Fachbereich

PatientInnenstelle im IGEL e.V., Patientenberatung

Name

Sabine Düver
Juristin, Patientenberaterin, Mediatorin

Erreichbarkeiten

PatientInnenstelle im IGEL e.V.
Dr. Rudolf Dunger Straße 1
49406 Barnstorf
Telefon 05442-803670
Fax 05442-991984
Mo.: 9 – 11 Uhr – Beratungszeiten nach Vereinbarung

www.igel-barnstorf.de, www.bagp.de

Leitlinien/Konzept

Wir bieten von Kostenträgern und Leistungsanbietern unabhängige Patientenberatung und Information.
Die PatientInnenstelle ist Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft der PatientInnenstellen (BAGP). Es gelten die Beratungsstandards und das Leitbild der BAGP.

Personengruppe

Patientinnen und Patienten, Versicherte, Angehörige
unabhängig von Erkrankung

Leistungen

Unabhängige Information und Beratung, z.B.

  • zu Patientenrechten und Ärztepflichten
  • bei vermutetem Behandlungsfehler
  • zur Orientierung im Gesundheitssystem
  • zu Arztrechnungen
  • zu Individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL)
  • zur Kostenregelung für Zahnersatz
  • bei Leistungsablehnung durch die Krankenkasse
  • zum Thema Arbeitsunfähigkeit
  • zur Krankenversicherungspflicht
  • zu Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Besondere Leistungen

Auf Anfrage Vorträge zu Themen wie:

  • Patientenrechte – Ärztepflichten
  • Das Patientenrechtegesetz
  • Individuelle GesundheitsLeistungen
  • Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
  • Organspende

Vermittlungskriterien

Bei Fragen zu unter »Leistungen« genannten Themenbereichen

Kosten

Die Beratung ist kostenlos, Spenden sind erwünscht.
Spendenkonto: IGEL e.V., Stichwort: PatientInnenstelle,
Volksbank Barnstorf, BLZ 250 695 03, Konto 59 600 901

Zusatzinformationen

Die Patientenberatung erfolgt zurzeit ehrenamtlich.

Patientenberatung bietet auch die Unabhängige Patientenberatung Deutschland | UPD www.upd-online.de
bundesweites Beratungstelefon 0800-0117722
Mo. bis Fr.: 10 – 18 Uhr, Do. bis 20 Uhr

Psychosoziale Krebsberatungsstelle

IGEL e.V.

Die Krebsberatungsstelle wird von der Deutschen Krebshilfe e.V. bis 2018 gefördert. Sie arbeitet qualitätsgesichert nach den AWMF-
Leitlinien. Im Netzwerk der geförderten 20 Krebsberatungsstellen wird an der Implementierung der qualitätsgesicherten ambulanten psychosozialen Krebsberatung und an der Umsetzung des Nationalen Krebsplans (Ziel 9 Handlungsfeld 2) gearbeitet.